Farben und ihre Bedeutung

GELB

Sommer, Sonne, Sonnenschein. All das assoziieren wir mit der Farbe Gelb.
Für die alten Ägypter symbolisierte sie das Weibliche. Sie galt als sanft, heiter und sinnlich. Bei den Chinesen ist das wiederum ganz anders. Für sie strahlt gelb eine aktive und schöpferische Kraft aus und steht für das Männliche. Das typische Hochzeitsgewand im Orient ist oft gelb und vereint all diese Aspekte, die zu einem Fest der Lebensfreude und des Wohlfühlens passen.

In unseren Breiten werden gelbe Kleidungsstücke jedoch häufig abgelehnt. Das kann damit zusammenhängen, dass es schwierig ist, den Ton zu finden, der zu seinem Teint passt. Außerdem wird die Farbe oft mit Eifersucht, Neid und Gift in Zusammenhang gebracht.

Gelb als Businessfarbe

In der westlichen Welt ist Gelb nicht als Businessfarbe angesehen, weil grelle Gelbtöne meist aufdringlich wirken und in zu starkem Gegensatz zum schlichten Stil der klassischen Outfits stehen. Generell wirken zu bunte Farben oft unseriös. Richtig eingesetzt können sie jedoch Akzente setzen und strenge Bürooutfits auflockern. Ein gelber Schal zu einem grauen Kostüm kann beim richtigen Farbtyp des Trägers elegant wirken und die Aufmerksamkeit des Gegenübers aufs Gesicht ziehen. Für einen Wintertyp können selbst zitronengelbe Accessoires vorteilhaft sein, während ein Herbsttyp besser zu warmen Tönen wie etwas Senfgelb greift.